Gerüstbau Hannover

Referenz: Dornbracht Amaturenfabrik in Iserlohn

Ausführung: 2009

Bauvorhaben: Armaturenfabrik Dornbracht
    
Der Brand bei einem benachbarten Unternehmen, hat sich wie bekannt auf die Produktion des Armaturenherstellers Dornbracht ausgewirkt.
Eines der fünf Produktionsgebäude von Dornbracht ist besonders in Mitleidenschaft gezogen worden, da sich das Feuer vom Nachbar-grundstück auf dieses Gebäude ausbreiten konnte.
Stärker betroffen davon ist die Galvanik, während die angrenzende Montage nur zum Teil beschädigt wurde.
Außerdem wurden die Kommunikations-einrichtungen während der Löscharbeitenbeeinträchtigt.

Nach Freigabe der betroffenen Gebäudeteile durch die Behörden und die Brandsachverständigen werden heute die Aufräum- und Sanierungsarbeiten in Angriff genommen, die voraussichtlich noch die kommenden Wochen andauern werden.
Die Produktion wird in den nächsten Tagen nach und nach wieder anlaufen, wobei Teilbereiche, wie zum Beispiel die zerstörte Galvanik, in externe Produktionsstätten ausgelagert werden.
Aufgrund der Schäden wird es in den nächsten Wochen zur Beeinträchtigung der Produktion und somit auch der Lieferfähigkeit kommen.
Raumgerüste ca. 20000 m³, innerhalb und außerhalb der Gebäude
Plane 2.100 m²
Abstützungen von Deckenbereichen,
Arbeiten in Einsturz gefährdeten Bereichen und in Verbindung mit gefährlichen Stoffen (Galvanik)
Zurück